Dienstag, 10. Januar 2012

Radfahrer leben gefährlich!

Seit August fahre ich ja nun schon jeden Morgen mit dem Rad auf Arbeit (ca. 3 KM einfach) und mir sind echt schon die dollsten Sachen passiert. Ich meine, dass Autofahrer keine Rücksicht auf den Mindestabstand zu einem Radfahrer halten, daran kann und will ich mich nicht gewöhnen, weil ich als schwächerer Verkehrsteilnehmer da immer höllisch Panik bekomme. Da habe ich ja auch schon mal eine Frau aus ihrem Auto gebeten, nachdem sie nach dem äußerst knappen Überholmanöver direkt vor mir geparkt hat. Reaktion auf meinen Hinweis: "ja da habe ich mich wohl ETWAS verschätzt." da waren keine 5 cm mehr zwischen ihrem Außenspiegel und meinem Lenker. Und wer kennt das nicht, wenn er radelt und sich erschrikt ... wie schnell ist da der Lenker mal verrissen?
Ich weiß, das es auch sehr dreiste Radfahrer gibt, die sich mit allen Mitteln durch den Verkehr schleichen und auch ich ärger mich über solche Radfahrer, wenn ich denn mal 4 Räder unter dem Hintern habe. Aber liebe Autofahrer denkt bitte immer daran, wir Radfahrer haben es mir euch echt nicht leicht. Sei es, das wir grundsätzlich die Vorfahrt genommen bekommen, geschnitten werden, überholt werden, auch wenn wir gerade "blinken" und abbiegen wollen und so weiter.
Das schärfste allerdings ist mir heute Morgen passiert. Jeder kennt doch die Regelung, das wenn eine Straße durch ein Hindernis so blockiert ist, das nur ein Verkehrsteilnehmer fahren kann, der warten muss, auf dessen Seite das Hindernis steht, richtig? Mir kam heute morgen ein Auto entgegen geschlichen und auf seiner Seite lauter parkende Autos mit genügend Abständen zum hinter halten. Wir erinnern uns an die Bitte mit dem Mindestabstand? Also das Auto hätte den nicht einhalten können, damit wir beide durchfahren hätten können. Ich also etwas provokativer in die Mitte der Fahrbahn gezogen um dem Audole zu signalisieren, mein Freund, hier habe ICH Vorfahrt. Das ging soweit, bis wir fast Reifen an Stoßstange voreinander standen. Ich musste also wirklich absteigen. Keine Reaktion vom Autofahrer, zumindest keine sichtbare, aber es war auch dunkel. Ich also an die seite gewatschelt, aufgestiegen und mich Spiegel an Lenker vorbei gequetscht und geschumpfen. Mal sehen ob ich den morgen wieder treff :D ich glaub dann warte ich bis er aussteigt oder den Rückwärtsgang einlegt :D ich habe Zeit, ich muss nicht unbedingt um 7 Uhr auf Arbeit sein ;)

Kommentare:

  1. Looool sehr witzig warscheinlich steht ihr beiden dann mal locker ein Stündchen wenn es ein Sturkopf ist ^^

    AntwortenLöschen
  2. er oder ich? also ich bin einer ^^ deswegen ja auch frontal drauf zugefahren :)

    AntwortenLöschen